Speedcup in Spelle (2013)

Mit Spelle tauchte Anfang 2013 ein neuer Verein in der Veranstaltungsliste auf, der einen Speedcup ausschrieb. Detlef, Lukas und Christof haben viel Engagement gezeigt und eine super Veranstaltung auf die Beine gestellt. Doch der Reihe nach…

Ende August, Anfang September traf sich eine überschaubare, aber illustre Gruppe von Speedern ein. Der Platz in Spelle (GPS: N 52.399277 / E 7.454432) liegt mal wieder im hohen Norden. Zumindest aus meiner Sicht, den ich wohne ungefähr in der Mitte von Deutschland. Bis auf Siegendorf (AT) war ich bisher immer nur im Norden. Gibt es im Süden keine Speeder mit Flugplatz? Geflogen wurden Verbrenner Speeder, Voll CfK/GfK Elektro Speeder und Obstkisten! Ja richtig gelesen, so nennen die Piloten liebevoll ihre Holzspeeder. Die Diskussion und Ausschreibung kann man in RC Network nachlesen. Vom Speller Verein wurde eine extra Wertung für 2/3 Modelle ausgeschrieben. Und die Jungs haben es richtig spannend gemacht, wer die Sachpreise am Ende bekommen sollte. Trotz schwieriger Bedingungen mit deutlich Wind wurden Geschwindigkeiten von über 300Km/h im Mittel erreicht. In den Top 3 war alles sehr nah beieinander und die jungen Piloten haben sich von Flug zu Flug gesteigert. Weiter so!

Es gab neue Modelle zu sehen! Alex brachte mit dem Fireblade ein neues Voll CfK Geschoss an den Start. Leider spielte die Technik nicht mit, so dass nur wenige Flüge zu sehen waren. Potential ist vorhanden, nur an der Umsetzung wird noch gearbeitet. Vor dem Wohnwagen von Andreas konnte man einen Teil der Urmodelle vom Peregrine bestaunen. Dieser Speeder geht an das maximal erlaubte des FAI Reglements. 5Kg Gewicht, über 2m Spannweite, ein Rumpf von fast 160cm Länge. Die Fläche könnte auch als Surfbrett durchgehen. Erster Einsatz des Modells, welches mit ca. 10-15KW Elektro Power befeuert wird, soll auf den kommenden Weltrekord Versuchen in Ballenstedt stattfinden. Gerüchte besagen, dass der erste Peregrine Raubvogel in freier Wildbahn in Österreich gesichtet wurde. Es wird spannend in Ballenstedt, die Urmodelle machen einen sehr guten Eindruck.

Der Platz in Spelle ist sehr gut gelegen. Und ruhig! Als Bewohner des Rhein-Main Gebiets bin ich mit Autobahn A5, Eisenbahn und Flugplatz Frankfurt anderes gewöhnt. Das Flugfeld ist ca. 500m lang, so dass Landungen eigentlich keine Probleme bereiten sollten. Sehr breit ist der Platz allerdings nicht. Und in unmittelbahrer Nähe stehen einige Windräder. Diese sind ca. 400m vom Platz entfernt, wirken aber bedrohlich. Da muss man sich dran gewöhnen. Beim Speeden gab es keine Probleme damit. Die Messanlage wurde knapp hinter die Platzgrenze auf einen abgeernteten Acker gesetzt und hat über das Wochenende sauber funktioniert. Wechselnde Wetterbedingungen sorgten für einigen Stress, ein kleiner Schauer am Samstag war dabei. Neben dem im Norden üblichen Wind waren die Flugbedingungen optimal.

Verluste gab es natürlich auch zu beklagen. Spelle hat „Springbäume“! Meinem Flux ist im zweiten Flug am Freitag eine Kiefer in den Weg gesprungen. Im Landeanflug habe ich die Kurve nicht eng genug genommen und der Flügel blieb an der Kiefer hängen. Der Flux ist aus 5m Höhe auf den Leitwerksträger gefallen, welcher dann gebrochen ist. Das war es mit meinem Flux. Rest in Peace! Jochen´s 4/5 Holzspeeder machte 20m weiter ähnliche Erfahrungen. Mario hatte einen Flächenplatzer mit Strukturversagen. Jochen hatte besonderes Pech, dass sein Ersatzmodell (2/3) den Abfangbogen durch einen angrenzenden Wald fliegen wollte. Zum Glück konnten wir alle Teile vor Sonnenuntergang bergen.

Es war ein rundum gelungenes Treffen. Falls das Treffen nächstes Jahr wieder stattfindet, was ich sehr stark begrüßen würde, könnten einige Kollegen mehr das Event bereichern. Wir waren sogar international: Rene aus Holland brachte seine Funjet Armada mit und flog mit einem Sundowner solide 210Km/h durch die Strecke. Einsteiger kamen voll auf ihre Kosten, weil viele Flüge durch die Anlage absolviert werden konnten. Samstag Abend gab es extrem leckeren Backschinken und der Grill war im Dauereinsatz. Am Abend durfte das obligatorische Lagerfeuer nicht fehlen. Hat Spaß gemacht, auch wenn ich nicht viel geflogen bin. Noch ein paar Bilder…

Weitere Quellen:

Bilder von Andreas – Spelle 2013

Advertisements