Booster F5B – Teil 4 – Flächenform ist geschlossen

Heute habe ich die Flächenform geschlossen. Nun ist Warten angesagt, plane ca. 1 Woche mit der Entformung zu warten. Aber immer der Reihe nach…

Nachdem ich die Innenlage eingesaugt hatte wurde die Form frisch verputzt. Der ganze Überstand muss weg, schließlich soll die Form sauber, und mit minimalem Spalt, schließen. Holm und Hilfsstege wurden vorbereitet. Für den Hauptholm nehme ich 15mm runden Spaltschaumstoff aus dem Baumarkt. Der lässt sich gut zusammen drücken und spart mir das lästige Ausmessen der korrekten Holmhöhe. Überzogen wird das Ganze mit Kohleschlauch. Mir ist sehr wohl bewusst, dass es bessere Bauweisen gibt, aber für den Flügel langt es. Die Hilfsstege sind 8mm Strohhalme, die mit einem Glasschlauch überzogen sind. Gegen ein Verrutschen der Holme werden kleine 3mm Depronstücke in die Form geklebt. Da das Depron nichts halten muss kann hier Sekundenkleber eingesetzt werden. Die Klappenstege habe ich schlussendlich nicht eingebaut. Da ist kein Platz für die Teile, auch wenn ich hier nur 5mm Strohhalme genommen habe. Mein Balsa ist zu dick, das muss ich verbessern.

Ich habe 3 Harzansätze vorbereitet. 10g nehme ich um alle Klebestellen leicht mit Harz zu benetzen, sicher ist sicher. Mit weiteren 30g tränke ich den Kohleschlauch und den Glasschlauch der Hilfsstege, und fülle mit Kohleschnipsel den Bereich aus, wo später die Flächenschrauben durchgehen. Weitere 30g werden zu Mumpe verarbeitet. Hier nehme ich nur Tixo und Baumwollflocken. Die Mumpe darf nicht mehr fließen, darf aber auch nicht zu trocken sein. Kleben muss es, wie die Hölle. Viel Mumpe = starker Flügel! :-) Kleiner Spaß…

Der Flügel wird mächtig schwer. Ich kann nicht glauben, wie andere Personen so leicht bauen können. Da muss ich noch viel lernen. Zum Verpressen habe ich mir 21mm Multiplex Platten schneiden lassen, durch die M10er Gewindestangen gehen. Damit kann man die Form gefühlvoll zusammenpressen. Der Spalt ist minimal, glaube das wird was. Mir bleiben noch ein paar Bilder einzufügen und dann mache ich eine Pause. Der Flügel soll genug Zeit haben auszuhärten. Die Form steht jetzt auf der Nasenleiste. Sollte die Mumpe doch noch laufen, dann füllt es jetzt die Nasenleite aus und läuft nicht in den Flügel. Ich bin gespannt wie ein Flitzebogen. Hat das Trennwachs seine Arbeit getan? Kommt die Farbe sauber raus? Ist der Flügel stabil? Wie schwer ist der Flügel? …. 1 Woche Warten kann sehr lang werden.